Cristian Seywerth - Gästebetreuung & Fremdenführungen Burgenland Austrian Guide



Programm
NATUR & WANDER - ERLEBNISSE:
Von den Kulturbauten zu den Naturdenkmälern - in der Kirschblütenregion
Allgemeine Beschreibung zu den Exkursionen:

Wir starten vor der jeweiligen Pfarrkirche des Ortes, dem geistigen & kulturellen Zentrum jeder Gemeinde. Vorbei an den historisch bedeutenden Kulturbauten des Ortes erreichen wir die landschaftlich einzigartigen Naturdenkmäler des burgenländisch - pannonischen Raumes.
Seit Jahrtausenden wird das Leben der Menschen durch den Rhythmus der Natur bestimmt. Der Mensch hat deshalb seine unmittelbare Umgebung auf Grund von religiösen Motiven & naturbedingten Gegebenheiten gestaltet.
In diesen Exkursionen sollen der Zweck und die Bedeutung der errichteten Kulturbauten in der Naturlandschaft des Neusiedlersees vermittelt werden.


Themen in den einzelnen Orten der Kirschblütenregion:

Purbach:
"Die Türken und ihr Vermächnis"
Bei einem Spaziergang durch die historische Altstadt wird die wechselhafte Geschichte Purbachs anhand der noch gut erhaltenen Befestigungsmauer mit den drei Toren aus dem 17. Jh., sehenswerter Renaissance- und Barockbauten, der Pfarrkirche zum Hl. Nikolaus und dem Purbacher Türken erklärt.
Der Weg führt uns aus der Stadt in die so genannte Kellergasse mit seinen vielen Weinkellern, die zum Großteil während der 2. Hälfte des 19. Jh. entstanden sind. Danach wandern wir durch die Weingärten am Hang des Leithagebirges, wo die Geschichte & Verarbeitung des Weines veranschaulicht wird.
Weiter geht es zu den Steinbrüchen, wo Jahrhunderte lang der Stein für die Häuser & Bauwerke des Ortes gebrochen wurde, die heute zum Teil von der Natur zurückerobert wurden und zu den schönsten Trockenrasengebieten zählen. Von dort genießen wir auch einen wunderbaren Ausblick über die gesamte Region des Neusiedler Sees. Die Entstehung des Sees und die Bedeutung für die Region werden vermittelt.

Donnerskirchen:
"Auf den Spuren der Kelten und des Christentums"
Die Exkursion startet bei der Berg- oder Martinskirche. Nach interessanten & ausführlichen Erklärungen über die weithin sichtbare Kirche, von der man einen herrlichen Ausblick über die Region hat, wandern wir, vorbei an einem Kuruzzenloch, die Hänge des Leithagebirges hinauf zum Ehrenfeld, wo sich eine keltische Höhensiedlung befand. Der Abstieg in den Ort erfolgt über einen romantisch verwachsenen Weg. Bei einem Spaziergang durch den Ort wird die weit zurückreichende Geschichte anhand der keltischen Hügelgräber in dem ein Stierkopfgefäß gefunden wurde, dem Pranger, der "Kleinen Kirche", dem Leisserhof und der Reste der alten Verteidigungsanlage begreifbar gemacht. Bei Ausgrabungen eines römischen Gutshofes wurde eine Altarplatte gefunden die auf einen der ältesten frühchristlichen Sakralbauten Österreichs hinweist. Aufgrund der keltischen & römischen Funde kann der Raum um Donnerskirchen als Kultzentrum der Frühzeit angesehen werden.

Breitenbrunn:
"Rund um den Wehrturm - Ausblick auf den Garten Pannoniens"
Die Pfarrkirche zur Hl. Kunigunde ist Ausgangspunkt der Exkursion. Die Geschichte des Ortes wird bei einem Spaziergang durch das Breitangerdorf mit seinen zahlreichen historischen Kulturbauten erzählt. Der Wehrturm, mit der ältesten Turmuhr des Burgenlandes, in dem ein Heimatmuseum mit dem "Windener Höhlenbären" eingerichtet ist stellt den Höhepunkt des Dorfrundganges dar. Die Besteigung des Wehrturmes wird mit einem wunderschönen Ausblick über den Garten Pannoniens belohnt. Die Wanderung führt uns weiter in das Naturschutzgebiet Thenau, dem bedeutendsten Trockenrasengebiet im Naturpark. Von dort genießen wir auch einen wunderbaren Ausblick über die gesamte Region des Neusiedler Sees. Die Entstehung des Sees und die Bedeutung für die Region werden vermittelt. Durch Weingärten & die historische Kellergasse erreichen wir wieder den Ortskern.

Jois:
"Rund ums Hexenbründl - über die letzten Hügel der Alpen"
Von der Georgskirche auf der Anhöhe am Kirchberg, der Leuchtturm des Neusiedler Sees genannt, spazieren wir die alte Schanze entlang in die Kellergasse. Von dort durch die ältesten Weingartenriede des Ortes zur noch erhaltenen Hiatahütte am Jungenberg. Entlang des Radweges erreichen wir das sagenumwobene Hexenbründl, einer uralten Quelle am Fuße des Hackelsberges, auf dessen Höhenkuppe sich vermutlich alte Siedlungsplätze befunden haben. Auf dem Hackelsberg angelangt, bietet sich uns ein prachtvoller Blick über die Ortschaft Jois und den Neusiedler See. Der Weg führt uns weiter durch das Naturschutzgebiet Hackelsberg - Tannenberg mit seiner einzigartigen Fauna & Flora. Vorbei an den Weingartenterassen des Jungenberges erreichen wir wieder die Kellergasse und anschließend den Hauptplatz, ältester Ortsteil. Der Saliterhof und seine wechselhafte Geschchte bilden den Abschluß des Rundganges.

Winden:
"Eine Reise in die Vergangenheit entlang der alten Bernsteinstrasse"
Ein Spaziergang in die Vergangenheit auf dem ehemaligen Gut der Zisterzienserabtei Königshof. Die Pfarrkirche zum Hl. Florian ist Ausgangspunkt der Exkursion. Die Doppelturmfassade und die Sonnenanbeterin, eine Skulptur des Künstlers Wander Bertoni, sind die weithin sichtbaren Wahrzeichen von Winden. Nachdem wir den Ort durchschritten haben und den Skulpturenpark von Wander Bertoni, einem der bedeutendsten burgenländischen Künstler, erreicht haben, begeben wir uns auf die Suche nach dem Fundort der ältesten Weinpresse Österreichs aus römischer Zeit, die eine weit zurückreichende Weinbaugeschichte Pannoniens dokumentiert, die bereits auf die Hallstattzeit zurückreicht. Entlang des alten Handelsweges, der Bernsteinstrasse, spazieren wir weiter zur Grafenlucke & dem Ludlloch, der einzigen Naturhöhle des Burgenlandes, in der man prähistorische Funde (Windener Höhlenbär) lokalisierte.

Treffpunkt: Vor der jeweiligen Pfarrkirche des Ortes oder nach Vereinbarung
Dauer: ca. 3-4 Std.
Geeignet für Kinder & Schulklassen!

Alle "Exkursionen-Wanderungen" können auch als Nachtwächterrundgänge gebucht werden.

Wenn Sie unvergessliche Stunden bei einer Wanderung, kombiniert mit pannonischer Natur & Kultur erleben möchten, würde es mich sehr freuen, Sie durch diese Region führen zu dürfen.

Ihr Fremdenführer, Christian

2007 © LabelArt WebDesign